Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Orasis Ihre Augenspezialisten

DAS SEHEN – EIN HOCHKOMPLExER VORGANG 400 nm 450 nm 550 nm500 nm 600 nm 650 nm 700 nm Das für den Menschen sichtbare Spektrum (Licht) 1 km 1 Mm1 m1 cm1 mm1 nm 1 µm1 pm1 fm 1 Å InfrarotUltraviolett 10 12 1 Terahertz 10 11 10 13 10 14 10 15 1 Petahertz 10 16 10 17 10 18 1 Exahertz 10 19 10 20 10 21 1 Zettahertz 10 22 10 23 10 10 10 9 1 Gigahertz 10 8 10 7 10 6 1 Megahertz 10 5 10 4 10 3 1 Kilohertz 10 2 Wechselströme hoch- mittel-nieder- frequente 10 5 10 4 10 6 10 7 10 3 10 2 10 1 10 0 10 −1 10 −2 10 −3 10 −4 10 −5 10 −6 10 −7 10 −8 10 −9 10 −10 10 −11 10 −12 10 −13 10 −14 10 −15 Langwelle MittelwelleUV- C/B/A harte- mittlere- weiche- RundfunkMikrowellen Terahertz- strahlung Röntgenstrahlung UKW VHF UHFInfrarot- strahlung Radar MW-Herd Ultraviolett- strahlung Gamma- strahlung Höhen- strahlung Wellenlänge in m Frequenz in Hz (Hertz) Quelle/ Anwendung/ Vorkommen Kurzwelle Die Funktionalität des Auges lässt sich in folgenden wichtigen merk- malen beschreiben: Das Auge reagiert auf optische Reize und kann Licht mit einer Wel- lenlänge von ca. 380nm bis 780nm wahrnehmen. Wem die zahlen nichts sagen: Die Lichtfarbe wird durch die Wellenlänge definiert. Das Auge teilt sich in eine äussere, mittlere und innere Augenhaut. Die äussere Augenhaut stellt die Leder- haut dar, an welcher die Augen- muskeln zum Bewegen des Auges angreifen. zur mittleren Augenhaut zählt man die Aderhaut, reich an Blutgefäs- sen, den ziliarkörper sowie die Iris, welche die Pupille bildet. In der Netzhaut stehen etwa 130 Millionen Sehsinneszellen dicht an- einander. Diese werden in Stäbchen und zäpfchen unterteilt. Die Stäb- chen liefern das schwarz-weiss Bild und ermöglichen das Sehen in der Dämmerung. Mit den zapfen wer- den Farben wahrgenommen. Durch das auf die Augen fallende Licht werden die Sinneszellen ver- schieden stark gereizt. Diese Infor- mationen werden über den Sehnerv ins Gehirn weitergeleitet. LEDERHAUT SEHNERv ADERHAUT ZONULAFASERN SCHLEmm-KANAL HORNHAUT IRIS PUPILLE vORDERE AUGENKAmmER HINTERE AUGENKAmmER ZILIARKöRPER LINSE GLASKöRPER NETZHAUT

Seitenübersicht