Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Orasis - Legen Sie Ihre Brille weg

Weitsichtigkeit Ein zu kurz geformtes Auge hat zur Folge, dass sich die Lichtstrahlen erst hinter der Netzhautebene bün- deln. Dieses Auge ist übersichtig. Die Augenärzte verwenden diesen Begriff, um jene Form der Fehl- sichtigkeit von der altersbedingten Weitsichtigkeit abzugrenzen. Kurzsichtigkeit Das Auge kurzsichtiger Menschen ist zu lang im Verhältnis zur Brechkraft von Hornhaut und Linse. Es lässt sich mit einer Ka- mera vergleichen, deren Objektiv auf die Nähe eingestellt ist. Die Lichtstrahlen, die von weiter entfernten Objekten in das Auge fallen, werden vor der Netzhaut gebündelt. Sie erschei- nen unscharf. Im Nahbereich sieht das Auge dagegen besser. Hornhautverkrümmung Wenn die Hornhautwölbung von der Kugelform abweicht und beispielsweise der Seite eines Hühnereis gleicht, dann werden Objekte verzerrt dargestellt: Das Auge bildet Punkte als Striche oder Stäbchen ab. Der Augenarzt spricht dann von Astigmatismus. Diese Form der Fehlsichtigkeit geht häufig mit Kurz- oder Übersichtigkeit einher. Patienten-Info

Seitenübersicht